Andreas Baumgartner

Landhausweg 6

3007 Bern

 

Komplementärtherapeut Branchenzertifikat in Craniosacral Therapie

Med. Masseur FA

 

Termine erhalten Sie gerne nach Vereinbarung.

 

031 381 06 89

oder

Termin online buchen

 

E-Mail

Lageplan

 

Die Zusatzversicherungen von Visana, CSS, Swica, Group Mutuel, Sanitas, Helsana und viele mehr vergüten 50 - 90%.

 

 

 

Komplementär Therapie

Die Craniosacral Behandlung

Unterstützt Sie bei
Craniosacral Therapie, das craniosacrale System

  • chronischen, hartnäckigen Nackenschmerzen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Stress von unterschiedlichsten Ursprüngen
  • nach Unfällen von Schleudertrauma oder Stürzen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Verdauungsbeschwerden
  • Spätfolgen von einer anspruchsvollen Geburt (zufrüh, zuspät, eingeleitet, mit Hilfsmitteln)
  • Zahnkorrekturen, Weisheitszähne ziehen
  • und viele mehr

Meine Frau Franziska Baumgartner bietet ebenfalls Craniosacral Therapie an. Ihre Webseite finden Sie hier.

Sie ist spezialisiert auf 

  • Behandlung von hochsensiblen Menschen
  • Begleitung von Krisensituationen
  • Beschwerden nach Unfällen
  • Psychische Krankheiten

Orientierung über die Craniosacral Therapie

Sie liegen gekleidet auf der weichen Liege. Die Craniosacral Therapie richtet sich immer nach dem gesunden Nervensystem. Bei jeder körperlichen Herausforderung ist immer ein Stück starkes und lebendiges Nerversystem da, manchmal allerdings im Hintergrund. Als Craniosacral Therapeut orientiere ich mich daran. Wir stärken das Nervensystem, damit Ihr Körper die Beschwerden, Ihre aktuelle Einschränkung in seinem Tempo bewältigen kann.

Das craniosacrale System

Der Name craniosacrales System beschreibt die Lage des Nervensystems im Körper: Zwischen "Cranio"=Schädel und "Sacral"=Kreuz. Es reguliert den ganzen Körper mit allen Muskeln, Organen, usw.

Craniosacral- Therapie - Das Nervensystem - autonom und bewusst

Nur ein kleiner Teil der im Alltag nötigen Aktionen machen wir bewusst. Der grösste Teil der Regulationen im Körper geschehen ohne dass wir bewusst etwas dafür tun müssen (Atmung, Verdauung, Schmerzen, Schwitzen, Kältegefühl, usw). Unser Alltag hinterlässt Spuren, von der Zeugung über die Geburt, die Kindheit, Herausforderungen und Ereignisse im Alltag, usw., alles wird gespeichert, positiv oder als gesundheitliche Herausforderung. Diese Spuren prägen unsere Körperhaltung und damit die Muskeln.

Kontakt

Home